GLEN PINE (THE SLACKERS) „Supper Time Songs“, 11.04.2020, Facebook

GLEN PINE (THE SLACKERS) "Supper Time Songs", 11.04.2020, Facebook

Meine Güte, wie die Zeit vergeht! Vor exakt einem Monat war ich auf dem letzten echten Konzert. Vor vier Wochen begann mein Home-Office, vor gut drei Wochen berichtete ich zum ersten Mal über einen Livestream. Und es kam wie erwartet: Inzwischen kann ich jeden Abend zwischen x Livestreams wählen. Und nicht alle sind wirklich spannend. Die New Yorker Ska-Legende The Slackers legt hier allerdings eine ganz besondere Kreativität an den Tag und präsentiert Streams, die deutlich über das Standard-Setup „Sänger mit Gitarre im Wohnzimmer“ hinausgehen.

Über den mehrdimensionalen Stream mit Sänger Vic Ruggiero und Saxofonist Dave Hillyard habe ich hier berichtet, inzwischen hat Gitarrist „Agent Jay“ eine großartige Live-Dub-Session mit Slackers-Songs gestreamt und Drummer Ara Babajian eine Trommelsession aus seinem Keller übertragen. Heute nun ist Glen Pine dran. Er streamt aus der Küche. „Genius at Work“ steht auf seiner Schürze. Er ist Posaunist und zweiter Sänger und begrüßt seine gut 300 Zuschauer zu „Supper Time Songs“. Und während er in knapp zwei Stunden in aller Ausführlichkeit eine portugiesische Grünkohl-Suppe kocht, beantwortet er Fragen der Zuschauer, plaudert über seine portugiesische Herkunft (Pine kommt von Pinhero) oder seine Zeit an der Highschool in Boston, wo er Geschichte studiert hat. Dazwischen präsentiert er – wie ein versierter Fernsehkoch – alle Zutaten und verrät Küchentricks. Gutes Essen sei übrigens ein großes Thema in der Band, scherzhaft nenne man sich selbst die „Snackers“.

GLEN PINE (THE SLACKERS) "Supper Time Songs", 11.04.2020, Facebook

Und wenn es mal gerade nichts zu schnippeln oder zu rühren gibt, spielt Pine natürlich Musik. Rocksteady-Klassiker, ein paar Slackers-Songs, etwas Soul oder auch eine Komposition seines Saxofon-Bandmates Dave Hillyard. Mit der Posaune zu einem Playback oder auch mal als Sänger. Das ist alles super laid-back, authentisch und megasympathisch und läuft überhaupt nicht Gefahr, mit einem Konzert verglichen zu werden. Pine, der auf der Bühne immer einen dunklen Anzug trägt und seine Brille ablegt, hier nun in Kittelschürze und verschmierter Brille. Das bringt mir die Künstler, die ich schon so lange kenne und x-mal live gesehen hat, auf eine ganz andere Art näher.

GLEN PINE (THE SLACKERS) "Supper Time Songs", 11.04.2020, Facebook

Wichtigste Zutat der Suppe ist übrigens – neben Grünkohl und Paprikawurst – eine geschmorte Beinscheibe, auf englisch „Shankbone“. Und da wird der alte Slackers-Fan hellhörig: genau so heißt doch einer ihrer größten Hits… Oder, wie Markus Kavka sagen würde: Da hamma wieder was gelernt.

Im Reigen der Slackers-Musiker-Streams fehlt jetzt eigentlich nur noch Marcus Geard. Ich bin gespannt, was sich der kauzige Bassist einfallen lässt, der immer einen weißen Anzug trägt, seinen prächtigen Schnauz kultiviert und seinen E-Bass zum Spiel immer senkrecht auf einen Barhocker stellt. Und dann wünsche ich mir einen gemeinsamen Stream aus allen sechs Slackers-Wohnzimmern!

GLEN PINE (THE SLACKERS) "Supper Time Songs", 11.04.2020, Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.