Vorschau (Teil 1 von 2): ABOUT POP, 22.07.2023, Im Wizemann, Stuttgart

Vorschau: ABOUT POP (Teil 1 von 3), 22.07.2023, Im Wizemann, Stuttgart

Foto: Promo

Was sich letztes Jahr abzeichnete, hat sich nun bewahrheitet: Die Popkultur-Konferenz About Pop (am 22. Juli im Wizemann) ist noch größer und relevanter geworden. Zum üppigen Konferenzprogramm, dessen Highlights wir noch separat vorstellen werden, gesellen sich 17 Konzerte auf insgesamt vier Bühnen. Damit ihr in diesem Angebot den Überblick behaltet, stellen wir euch alle Bands vor. In chronologischer Reihenfolge. Die früheren Slots sind naturgemäß den Newcomern und Geheimtipps vorbehalten, aber bereits hier gibt es viel zu entdecken.

Mia Morgan

13:00 (Club – Konferenzeröffnung)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Besonderheit der About Pop ist das Mini-Eröffnungs-Konzert auf der Konferenz-Bühne. Die Indie-Pop-Songwriterin Mia Morgan aus Kassel übernimmt dieses Jahr diesen besonderen Slot. Es lohnt sich, hinter den eingängigen Melodien auf ihre hintersinnigen Texte zu hören.

Babyjoy

15:00 (Studio)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Berlinerin Babyjoy wechselt zwischen Rap und R&B, spricht/singt in Deutsch, Englisch und Französisch und macht nebenbei eine Schauspielausbildung. Ihre Songs sind vielschichtig und textlich raffiniert.

Themis

15:30 (P1 Open Air)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den Stuttgarter Themis haben wir bereits im Q&A vorgestellt. Er wird seine düster-melancholischen Postpunk-Songs auf der Open-Air-Bühne im Hof präsentieren.

Steintor Herrenchor

16:15 (Studio)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Casio-Pop, synthetische Handclaps, 1980s Vibes galore. Steintor Herrenchor, ein geheimnisvolles Trio aus Hannover, gehört definitiv zur „Neuen Neuen Deutschen Welle“. Seid beim ersten Auftritt in Stuttgart dabei, wenn ihr sie noch vor dem Hype sehen wollt.

Florent Josef

16:30 (P1 Open Air)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Florent Josef ist in Paris geboren und lebt in Stuttgart. Seine Songs werden getragen von seiner sonoren Stimme und elegant-reduzierter Instrumentierung. Das bewegt sich zwischen Soul und Chanson, überrascht aber auch mal mit Spoken Word und Breakbeats, und ist immer emotional und berührend.

Hanniou

17:30 (P1 Open Air)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Singer-Songwriterin Hannah Truckenmüller aka Hanniou kommt aus Stuttgart und ist mit 600.000 monatlichen Hörer:innen auf Spotify wohl kein Geheimtipp mehr, wie auch der Aftermovie von ihrem Gig im ClubCANN beweist. Ihren Hit „heartbeats“ habt ihr sicher schon mal gehört.

Anika

17:45 (Studio)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es ist kein Geheimnis: Unter den Gig-Blogger:innen gibt es einige Anika-Fans. Um so schöner, dass die Britin endlich den Weg zu ihrem ersten Gig in Stuttgart findet. Ihre reduzierten Songs mit zwingenden Basslines und ihr cooler Gesangsvortrag, der ihr immer wieder Nico-Vergleiche einbringt, werden sicher ein Highlight des Abends.

Flawless Issues

18:00 (Club)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Max aka Flawless Issues müssen wir hier nicht mehr vorstellen. Das hat er schon selbst getan in unserem Q&A. Und was von ihm live zu erwarten ist, erfahrt ihr unserem Bericht von seinem Gig im Komma.

Mareux

18:00 (Halle)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ganz ehrlich: Wir haben Mareux nicht gekannt, bevor er bei der About Pop angekündigt wurde. Dabei ist der in Los Angeles lebende Aryan Ashtiani eigentlich kaum zu verfehlen, wenn man sich für zeitgenössischen Darkwave interessiert. Mit 5 Millionen monatlichen Spotify-Hörerinnen gehört er zu den Big Playern und hätte ohne dieses Festival wohl nicht so schnell den Weg nach Stuttgart gefunden. Wir sind sehr gespannt.

So, mit neun Künstler:innen haben wir gerade mal die Hälfte des Konzertprogramms vorgestellt. Der Abend wird noch einige Highlights bringen, die wir im Teil 2 unserer Vorschau besprechen werden. Eines ist aber jetzt schon klar: Wir werden viele schwierige Entscheidungen treffen müssen, bei diesem dichtgedrängten Programm. Und von den Konferenzbeiträgen haben wir noch gar nicht geredet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.