CHRIS IMLER, WHAT ARE PEOPLE FOR?, 14.01.2023, Merlin, Stuttgart

CHRIS IMLER, WHAT ARE PEOPLE FOR?, 14.01.2023, Merlin, Stuttgart

Foto: Martin Schniz

Heute Abend ist Auftakt der Pop Freaks Konzerte, schönster Termin auf Stuttgarts kleinen Bühne im Jahr. Dieses Mal wird es mit sechs Doppelkonzerten im Merlin angesetzt. Der Name Pop Freaks ist heute ganz wörtlich zu nehmen: wunderbare Freaks, die ihrer Pop-Leidenschaft frönen.

What Are People For?
… fragt die Kunst-Kombo (oder Cunst-Combo? Sieht irgendwie sexistisch aus) und nennen sich auch gleich so. Anna McCarthy (Kunst) und Manuela Rzytki (Musik) aus München kreuzen Pop und Performance und erinnern damit an Auftritten, die eher im Künstlerhaus oder im Theater Rampe stattfinden: die junge Dame in rosa Tüll und Anna McCarthy mit beeindruckendem Kopfschmuck und weißen Lederstiefeln, die an Schlittschuhe ohne Schlitt erinnern, singen und tanzen in ausdrucksstarken, ruhigen Bewegungen zur Musik, die Manuela Rzytki an Keyboard und diversen anderen Geräten erzeugt. Einziger Mann ist der Drummer, der sich sanft und genießerisch zur Musik im Sitzen bewegt.

Bei dem Pelzzylinder, der auf Anna McCarthys Kopf thront und von ihren langen, braunen Haaren gehalten wird, schießt mir Meret Oppenheimers Pelztasse in den Sinn. Und Nico, die Factory, frühe Blondie-Auftritte, das CBGB, Studio 54 usw. Dokumentarfilmwissen. Passenderweise heißt der Song dazu „Parallel World“.

Bei „Summer Of War“ krachen die Beats wie in alten Art-Of-Noise-Tracks (z.B. hier: Legs) aus den frühen 80ern. An anderer Stelle hören wir blubberndes Gebrummel, wie aus dem Draht von Wire. Post Punk. New Wave. Anna richtet ihren E-Bass einem Gewehr gleich auf die Zuschauer. Nur konsequent, sie kann ihn ohnehin nicht spielen, nur mit ihm.

CHRIS IMLER, WHAT ARE PEOPLE FOR?, 14.01.2023, Merlin, Stuttgart

Foto: Martin Schniz

Als Höhepunkt und Abschluss schmettern die drei Damen den Song „Bring Back The Dirt“. Betörend und zum Fürchten wie die The Weird Sisters aus Shakespeares Macbeth. Fast wären wir Zuhörer dem Untergang geweiht, da wird es noch richtig psychedelisch. Manuela traut sich die Loopmaschine anzuwerfen und rettet uns vor dem Sirenengesang … der Track hätte gerne zwölf Minuten anstatt sechs dauern können. What Are People For? dürfen gerne mehr ihrer eigenen Musik trauen.

What Are People For? For our sophisticated entertainment. We thank you.

Chris Imler
Es ist bereits kurz vor halb zehn, da wird der Laden noch mal richtig aufgetrommelt. Chris Imler steht vor seinem gemischt elektronischen und analogen Drum Kit. Mit seinen gezackten Augenbrauen mustert er bedrohlich das Publikum, sein Clark-Gable-Menjou überstreicht das diabolisch-schelmische Grinsen (dreimal laut fehlerfrei sagen!). Los geht das coolste Ein-Mann-Orchester.

Das nächste Stück könnt Ihr persönlich nehmen, müsst Ihr aber nicht: Fuck You All!

CHRIS IMLER, WHAT ARE PEOPLE FOR?, 14.01.2023, Merlin, Stuttgart

Foto: Martin Schniz

Imler, der stehende Trommler, minimalistisch wie Peter Behrens von Trio, hart wie das Duo DAF, drischt das alles solo. Proto-Techno mit Loopstation, die er mit immer mehr Claps füttert, einer anschwellenden Freak Wave gleich. Zwischendrin irritierend schmeichelnde Synthi-Chöre. Monotoner Sprechgesang.

Ich mess’ die Zeit in Katastrophen, die Skala ist nach oben offen.

Apropros Zeit: Seit Imler 1985(!) von Augsburg nach Berlin gegangen ist, hat er in etlichen Formationen mitgespielt. Es gehört zu einem Imler-Text dazu, diese kurz aufzuzählen und die Hälfte dabei zu vergessen, weil man (der Autor) das letztlich sowieso nur herbeigoogeln kann, also: Seine erste eigenen Band hörte auf den schönen Namen Golden Showers, dann klopfte er bei Driver & Driver, Die Türen oder Oum Shatt, war mit Jens Friebe, Peaches oder Maximilian Hecker auf Tour usw. usf.

Ich hab grad Bock.

Sein harter, düsterer Sound und sein ernster, humorvoller Auftritt begeistern das Publikum im Merlin. Mehrfach wird er zu Zugaben wieder rausgeklatscht. Sein Goldzahn widerspiegelt die Lichtreflexe, genauso wie der Lametta-Vorhang, vor dem er zuckt.

Ihr könnt nachher von mir die Zukunft vorausgesagt bekommen.

Chris Imler, Botschafter der Pop Freaks – großartiger Einstieg ins Konzertjahr 2023!

What Are People For?

Chris Imler

2 Gedanken zu „CHRIS IMLER, WHAT ARE PEOPLE FOR?, 14.01.2023, Merlin, Stuttgart

  • 17. Januar 2023 um 18:37 Uhr
    Permalink

    was für ein Text, was für Bilder! also ihr hattet auch Bock, sehr gut!

  • 19. Januar 2023 um 15:20 Uhr
    Permalink

    War ein starkerAbend! Tolle Rezension und großartige Fotos. Merci!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.