THE TREMOLETTES, JFR MOON, 09.09.2018, Travertinpark, Stuttgart

THE TREMOLETTES, JFR MOON, 09.09.2018, Travertinpark, Stuttgart

Foto: Martin Schniz

In der Bergkonzert-Reihe veranstaltet das Popbüro kleine, ungezwungene Openair-Konzerte. Ganz ohne Kommerz, etwas hemdsärmlig, die Musik im Mittelpunkt und an möglichst schönen Orten. Dass die Wahl bei der 5-Jahre-Jubiläumsausgabe auf den Travertinpark auf dem Hallschlag fiel, hat sicher auch etwas damit zu tun, dass das Popbüro im nahegelegenen Römerkastell seinen Sitz hat. Wer – außer den direkten Nachbarn – kennt schon diese gut versteckte Industriebrache, die zu einem Geschichtspark ausgebaut wurde und einen wunderbaren Ausblick auf Cannstatt und Neckartal bietet?

THE TREMOLETTES, JFR MOON, 09.09.2018, Travertinpark, Stuttgart

Foto: Martin Schniz

Mit JFR Moon und The Tremolettes ist das Konzert mit echten Local Heroes besetzt und die entspannte Musik beider Bands passt hervorragend zu diesem lauen Spätsommerabend. Von den gut 1.800 Facebook-„Interessenten“ ist zwar nur ein Bruchteil angerutscht, aber gut 300 Zuschauer verteilen sich dann doch vor der improvisierten Bühne unter der historischen Krananlage. (Hier zeigt sich übrigens mal wieder, dass es halt doch ein Unterschied ist, ein Like zu klicken und tatsächlich etwas zu tun… #wirsindmehr und so)

THE TREMOLETTES, JFR MOON, 09.09.2018, Travertinpark, Stuttgart

Foto: Martin Schniz

JFR Moon eröffnet den Abend vor der prächtigen Kulisse des Neckartals im Abendlicht. Sein etwas kauziger „Slacker Pop“ verbreitet entspannte Atmosphäre, das Publikum lauscht aufmerksam, auf den Balkonen der benachbarten Wohnhäuser haben es sich die Anwohner gemütlich gemacht. Mit einem Augenzwinkern und einigen elektronischen Spielereien verabschiedet sich JFR Moon nach einer guten halben Stunde und gibt die Bühne frei für The Tremolettes.

THE TREMOLETTES, JFR MOON, 09.09.2018, Travertinpark, Stuttgart

Foto: Martin Schniz

Inzwischen ist die Sonne untergegangen, und die vierköpfige Band um Joscha Brettschneider wird – wie auch die mächtige Stahlkonstruktion der ehemaligen Industrieanlage – von einigen Scheinwerfern dramatisch in Szene gesetzt. Ihren „Psychedelic Slow Soul“ präsentieren die Tremolettes jedenfalls wunderbar prägnant. Dezente Gitarre, solide Bassläufe, eine schöne Orgel und der ein- bis mehrstimmige Gesang verbreiten eine coole Retro-Atmosphäre. Die Open-Air-PA produziert den Sound übrigens in einer frappierenden Qualität. Sehr transparent abgemischt und ausreichend druckvoll um auch die hinteren Reihen zu erreichen, ohne dabei die Nachbarn von ihren Balkonen zu pusten.

THE TREMOLETTES, JFR MOON, 09.09.2018, Travertinpark, Stuttgart

Foto: Martin Schniz

Einige, sehr vielsprechende Songs ihres neuen Albums spielen die Tremoletten auch. Dieses käme bald, ruft Brettschneider seinen Crowdfundern zu. Vielleicht an Weihnachten. Oder Neujahr. Nur auf das Jahr wolle man sich noch nicht festlegen.

THE TREMOLETTES, JFR MOON, 09.09.2018, Travertinpark, Stuttgart

Foto: Martin Schniz

Keine Frage: an diesem Abend stimmt einfach alles. (Nicht auszumalen, wie es hier bei schlechtem Wetter gewesen wäre). Der Spätsommer wird mit einem überaus stimmungsvollen Konzert begrüßt, viele Stuttgarter dürften einen neuen Ort kennengelernt haben, der Spendenhut für die Bands (in Form eines Jute-Beutels) ist gut gefüllt. Das Popbüro hat seinen Kultur-Förderauftrag in jeder Hinsicht mit Bravour erfüllt.

THE TREMOLETTES, JFR MOON, 09.09.2018, Travertinpark, Stuttgart

Foto: Martin Schniz

The Tremolettes

JFR Moon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.