LES QUITRICHE, 29.01.2011, Schocken, Stuttgart

Les Qitriches

Fotos: Steffen Schmid

Sillette und ihre Geschwister sind zurück. Die Legende besagt folgendes: „Die französische Großfamilie aus der Auvergne kehrt wieder einmal Kartoffeläckern und Hühnermist den Rücken und folgt als Les Quitriche dem Ruf des französischen Sixties-Beats in die weite Welt. Stuttgart ist ja auch ihre zweite Heimat.“

So sieht’s aus. Sillette singt von Sodomie und Sibirien. Das ist Sixties-Pop, très charmant obendrein. Das Schocken ist gut gefüllt bei der Plattenreleaseparty am Samstagabend. Zu feiern gibt es das zweite Werk „La Récolte“. Silette Quitriche macht die Ansagen auf französisch oder eben auf englisch, wie es Französinnen bisweilen sprechen. Ein Lied wird Andy Warhol gewidmet, Jacques Dutroncs „Les Cactus“ wird gecovert, einen The-Smiths-Song gibt‘s auf französisch, und die eigenen Lieder klingen so, als habe es sie schon immer gegeben. Nachzuhören auf „La Récolte“ (Allscore). Mehr gibt’s nicht zu sagen, außer vielleicht: Merci beaucoup mesdames et messieurs!

Les Qitriches

Fotos: Steffen Schmid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.