QUESTIONS & ANSWERS – der gig-blog-Fragenkatalog: Folge 97 mit KLAUS JOHANN GROBE

Klaus Johann Grobe

Foto: Promo

Als ob Quilt alleine am 17. September nicht schon Grund genug wären in die Manufaktur zu kommen, werden dort auch am selben Abend die Schweizer Klaus Johann Grobe auftreten. Tanzbarer, gut ins Ohr gehender Neo-Krautrock oder sowas. Ein erstes, großes Highlight der Herbstsaison dürfte das werden.

Was war euer schönstes Konzert?
Sevi: Oh das muss wohl Reading (UK) dieses Jahr gewesen sein. Da haben sie alle geschlossen getanzt. Slow und wilder Freitanz, vielleicht auch Breaktanz. Die haben alles getanzt.
Daniel: Oder im PengPeng Atelier. Da hat zwar niemand geschlossen getanzt, dafür gabs offene Platzwunden. Und die Polizei war auch da.

Wo würdet ihr gerne mal spielen?
S.: Auf einem Schiff das durch den Hafen tuckert begleitet von Feuerwerk und Kanonensalven.
D.: Und das am besten in Japan.

Was für Musik würdet ihr machen, wenn es Elvis nicht gegeben hätte?
D.: Wahrscheinlich so wie jetzt, einfach ohne Hüftschwung.
S.: Verflixter Hüftschwung. Ich glaube ja, dass Elvis nicht am Anfang von allem stand. Am Anfang von allem waren doch die Beatles?

Das Buch, das euch am meisten berührt hat, heisst…
D.: Nach „Der Verdacht“ von Dürrenmatt war ich eine Woche nicht ansprechbar.
S.: Eventuell Knut Hamsun «Hunger»? Ich bin wirklich sehr unbelesen.

Welchen Klingelton nutzt ihr?
S.: Lautlos mit Vibration
D.: Einen Frosch

Das schönste Liebeslied heißt…
D.: Are you lonesome Tonight von Elvis?
S.: Ich kenne ja viele, aber ich hab oft echte Namenabrufprobleme.

Welchen deutschsprachigen Schlager könnt ihr komplett mitsingen?
S.: Chris Howland «Das hab ich in Paris gelernt». Oje.
D.: Keinen, aber das muss nichts heissen. Ich kann mir auch sonst kaum etwas merken.

Boxer oder Schlüpfer?
S.: Das sind Boxer.

Welchen Beatles-Song würdet ihr gerne anständig covern?
S.: Das weiss ich jetzt wirklich nicht. Dani?
D.: Octopussy’s Garden. Dieser Ort unter dem Meer geht mir nicht aus dem Kopf. Und vielleicht würde Ringo mitsingen. Das wär schön!

Welche Fernsehsendung ist unverzichtbar?
S.: Wir haben beide keinen Fernseher.

Beschreibt das perfekte Bühnenoutfit.
S.: Leggins.

Was ist eure Lieblings-Süßigkeit?
S.: «Super Reds Erdbeer Lakritzstangen mit Füllung», das sind so lange rote Gummi-Stangen mit innen weiss. Saugut!
D.: Schwarze Schokolade

Was wäre aus euch geworden, wenn es nicht zum Musiker gereicht hätte?
S.: Es hat eben noch gar nicht gereicht.

In welcher Band (außer euren eigenen) würdest ihr gerne mitspielen?
S.: In einer Schweinerockband mit doppelten Gitarrensoli. Und da Gitarre.
D.: Da würde ich auch gerne mitspielen.

Was ist euer Lieblingsmusikinstrument?
S.: Da gibt es viele gute Möglichkeiten. Es ist aber das Wurlitzer E-Piano.
D.: Ich hab kein Lieblingsinstrument. Auch keine Lieblingsfarbe oder sowas.

Das größte musikalische Genie (lebend oder tot)?
S.: Ich glaube noch immer Klaus Wunderlich hätte mehr aus sich rausholen können!

Der/die schönste Mann/schönste Frau im Showgeschäft?
D.: Da bin ich immer überfragt. Das ist so wie in einer Videothek voll mit tollen Filmen zu stehen, ohne dass man einen passenden Film findet.
S.: Hmmm, Gainsbourg? Der sah zu besten Zeiten super aus. Oder Harrison mit der Wolle um 70. Oder Grace Slick so 68. Heute sehen wir halt einfach nicht mehr gut aus, da kann man nichts machen.

Was würdet ihr mit einem unerwarteten Geldgeschenk von 1000 Euro anfangen, wenn ihr es nicht für Alkohol, Zigaretten, Drogen, oder Urlaub ausgeben dürftet?
S.: Ich würde das Geld in sicheren Fonds anlegen oder wahrscheinlich Billy Fay «Time of the Last Persecution» kaufen.
D.: Ich würde mir ja gerne einen Weinberg mit schönem Steinhaus und Veranda kaufen. Aber da reichen die 1000 Euro wahrscheinlich nicht…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.