Vorschau: PARKLÜCKE, 27.06. – 20.07.2024, Dieselstraße, Esslingen

Vorschau: PARKLÜCKE, Dieselstraße | Foto: X-tof Hoyer
Foto: X-tof Hoyer

Im Corona-Jahr 2020 war es, als das Kulturzentrum Dieselstraße erstmals seinen Betrieb vors Haus verlegte. Ganz pragmatisch auf den Parkplatz. Was aus der Not geboren wurde, hat sich inzwischen zu einer Institution entwickelt und so geht das grundsympathische Parklücke Festival heuer in die fünfte Runde. Wir erinnern uns gern an einige wunderbare Gigs und freuen uns sehr auf dieses Jahr. Dafür haben wir uns durch das gesamte Programm gehört und geben euch den Überblick.

Zur Parklücke-Tradition gehört es inzwischen auch, sich für das Festival mit einem DJ-Set warmzumachen. Am Donnerstag, den 27.06. steht ein gewisser „DJ Arne Dübel“ hinter den Plattentellern. Und wir werden den Verdacht nicht los, dass hier zwei Kulturinstitutionen ihre Kräfte bündeln … ;)

Am Freitag, 28.06. startet dann das Konzertprogramm. Die Leipziger Songwriterin Karo Lynn (mit markanter Alt-Stimme) und die Stuttgarter Indie-Kapelle Bonheur stehen auf der Bühne. Letztere wurde erst kürzlich beim Nachbar-Blog Nicorola vorgestellt. Der Abend verspricht spannend zu werden und das Interview-Zitat von Bonheur unterschreiben wir nur zu gerne:

Geht auf Konzerte und lasst euch inspirieren.

Der Samstag, 29.06. bietet mit der Österreicherin Rahel eine Entdeckung zwischen New Wave, Dreampop und NDW. (Und sollte die deutsche Mannschaft bei der Euro 2024 ins Achtelfinale kommen, wird das Spiel „im kleinen Rahmen“ vor oder nach dem Gig in der Parklücke gezeigt)

Die zweite Festivalwoche beginnt am Donnerstag, 04. Juli mit Chansons von Tristan Vox aus Stuttgart und Songs der Newcomerin Franzi K aka Franziska Kewes aus Trossingen, die bereits beim FemPalais und beim Merlin Songcontest überzeugt hat. Ein stimmungsvolles Programm, wie gemacht für einen schönen Sonnenuntergang über der Pliensau-Vorstadt.

Am Freitag, 05. Juli wird der Auftritt der Schweizer Indiepop-Band Soft Loft ebenfalls mit einer eventuellen Fußballübertragung arrangiert. Egal, ob „La Mannschaft“ ins Achtelfinale kommt, der Auftritt von Soft Loft in Esslingen wird auf jeden Fall ein Gewinn. Zeitlich liegt er auf halber Strecke zwischen dem Maifeld Derby, wo wir sie erst kürzlich sahen und dem Heimspiel Knyphausen. Nur zwei der vielen renommierten Festivals, auf denen das gut beschäftigte Quintett aktuell zu sehen ist.

Am Samstag, 06. Juli, gibt die Parklücke mit der Multiinstrumentalist*in LIN ein Elektropop-Gastspiel auf dem Esslinger Rathausplatz beim traditionellen Schwörfest. Im Gegenzug findet ab 22 Uhr die offizielle Schwörfest-Aftershow-Party in der Dieselstraße statt.

Die zweite Halbzeit der Parklücke beginnt am Donnerstag, 11.07. mit dem Trio Duft aus Stuttgart und Leipzig. Wir sind sehr neugierig, was Iris Eckert, Mareike Siegert und Steff Lukassek auf die Bühne bringen. Der noch spärliche digitale Output deutet eine Mischung aus mehrstimmigem Harmoniegesang und Elektronik an.

Am Freitag, 12.07. untermauert die Parklücke ein weiteres Mal, dass ein diverses Booking so viel spannender sein kann: Mit Paulinko („Endgegner des Pimmelproblems“) und Lucy Duffner stehen zwei weitere Künstlerinnen auf der Bühne, die Frisches aus dem Bereich Indie, NNDW, Cloud Rap und Trap präsentieren.

Die dritte Festivalwoche endet am Samstag, 13.07. mit der Band Futsch und dem lokalen DIY-Projekt Diplomatic Fun mit Bedroom/Twee Pop. (Die Sängerin Lilian Gonzalez haben wir kürzlich übrigens als Blue Milk als Support von Cali gesehen)

Am Donnerstag, 18.07. startet die letzte Woche mit tanzbarem Indie-Pop von SWEED und der Künstlerin nothingspecial.

Freitag, der 19.07. steht im Zeichen des Soft Rock und Indie Pop. Ersteres wird vom Schweizer Peter the Human Boy dargebracht, zweiteres vom lokalen Newcomer Neykid. Beide waren auf dem About Pop Club Festival zu sehen und bringen vielleicht ihre neu gewonnenen Fans mit, bei Neykid wird es auf jeden Fall ein besonderer Gig, da er – anders als im Laboratorium – mit kompletter Band nach Esslingen kommt.

Am Samstag, den 20.07. endet der dreiwöchige Konzertzyklus und schließt stilistisch dort an, wo der Freitag geendet hat: Dolphin Love präsentiert eine Mischung aus Indie Pop und breitwandigem Soft Rock. Den Abend eröffnet die in Südafrika geborene und in Stuttgart lebende Multi-Instrumentalistin und Popbüro-Stipendiatin Tembeh. Die Abschluss-Party der Parklücke beschallt dann DJ Ogeux.

An allen Abend ist der Eintritt frei. Der Spendenhut geht rum. Und eine Playlist zum Warm-up gibt es auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.