FEINE SAHNE FISCHFILET, 24.11.2018, Porsche-Arena, Stuttgart

FEINE SAHNE FISCHFILET, 24.11.2018, Porsche-Arena, Stuttgart

Foto: Michael Haußmann

„Nach knapp zwei Stunden wird die verschwitze Masse noch mit der Konfettikanone paniert, dann ist Schluss. Aber alle werden beim nächsten Mal wiederkommen. Um mit allen Freunden eine gute Zeit zu haben.“

Das waren die letzten Sätze unseres Autors stegoe zum Konzert von Feine Sahne Fischfilet am 8. März dieses Jahres im Wizemann. Und auch vor zwei Jahren werde ich fündig, was passende Sätze angeht. So schreibt Carsten zum Konzert am 3. Dezember 2016 (ebenfalls im Wizemann):

FEINE SAHNE FISCHFILET, 24.11.2018, Porsche-Arena, Stuttgart

Foto: Michael Haußmann

„Schon vor der Halle wird klar, was Feine Sahne so besonders macht. Sie passen nicht nur in keine Schublade, sie legen auch allergrößten Wert darauf sich nicht ein- und andere damit auszugrenzen. In bester Bierlaune tummeln sich daher Punks, Skins und allerlei buntes Volk gemeinsam mit weniger auffälligen Fans vor und im ausverkauften Wizemann.“

Und was soll ich nun über den Auftritt der Band im November 2018 schreiben? Alle, die wissen möchten, welche Songs gespielt wurden, wie die Dramaturgie war, ob Ansagen gemacht wurden und dass ein gelbes Gummiboot im Stil einer Banane mit Insassen über die Köpfe des Publikums getragen wurde, denen empfehle ich direkt den Artikel vom März. Denn exakt das wurde auch heuer geboten. Ein wesentlicher Unterschied besteht in der Wahl des Ortes. Statt den ursprünglich angedachten runderneuerten Wagenhallen wurde das Konzert in die Porsche-Arena gebucht. Mal kurz die Zuschauerzahl von 1300 auf 3300 hochzubringen, ist natürlich eine Ansage. Dass dies sicherlich auch der erhöhten Medienpräsenz der Band zugeschrieben werden kann, ist wohl kaum abzustreiten. Dass die erhöhte Medienpräsenz sicherlich kaum der Band zuzuschreiben ist, aber ebenso. Die machen genau das, was sie nun schon ca. zehn Jahre machen: Deutschpunk. Da gibt es keine großen oder kleinen Experimente, da gibt es Gitarre, Bass, Schlagzeug und 2 Trompeten, die für ein wenig Abwechslung der dargebotenen Klangfarbe sorgen: 1, 2, 3, 4 und ab geht die Post in den ersten zwanzig Reihen, in denen sich sehr schnell eine veritable Anzahl an schubsfreudigen Menschen findet. Abwechslungsreich erscheint mir das nicht. Aber das muss diese Musik auch nicht, um zu funktionieren und ihren Zweck zu erfüllen.

FEINE SAHNE FISCHFILET, 24.11.2018, Porsche-Arena, Stuttgart

Foto: Michael Haußmann

Die ersten drei Songs werden von mir auf den hintersten Stehplätzen verfolgt, die darauf folgenden vier auf Höhe des Mischpults und der Rest auf unseren zugewiesenen Sitzplätzen. Ich bin durchaus kein Verächter des Schubsens auf Konzerten, aber irgendwie hatte ich mehr Lust auf Beobachten. Und das war durchaus ein Vergnügen: Es wurde gehüpft, es wurden Kreise gebildet, aufeinander zugerannt, ein bisschen Pyrotechnik gezündet, Leute auf Händen getragen, auf Schultern stehend Bier geext, von der Absperrung gehüpft und jede Menge Becher – mal mehr, mal weniger voll – durch die Menge geworfen. Dazu eine Band, die wahnsinnig Bock hatte und ein Sänger, dem man anmerkte, dass er sich unglaublich freut, vor so vielen Menschen zu stehen.

FEINE SAHNE FISCHFILET, 24.11.2018, Porsche-Arena, Stuttgart

Foto: Michael Haußmann

Was wir noch beobachten und erfahren konnten, waren die netten und zuvorkommenden Security-Leute. Jede Frage wurde freundlich beantwortet und unser Fotograf Micha meinte, er habe im Graben noch nie erlebt, dass crowdsurfende Leute so sanft herausgezogen und wieder zurückgebracht wurden. Und das fasst gut zusammen, was mir an diesem Abend so gut gefallen hat: Es ist möglich, dass über 3000 Menschen für eine relativ ruppige Art von Musik zusammenkommen und keine Aggression entsteht – keine blöde Anmache, keine genervten und unfreundlichen Security-Leute, keine Schlägerei. Und das schreibe ich der Band zu. Sie schaffen es mittlerweile, auf allzu plumpe Texte zu verzichten, verzichten aber nicht auf klare Aussagen in ihren teils langen Ansagen. Diese sind auch nur zu einem kleinen Teil politisch – zum viel größeren Teil richten sie sich an einen humanen und fairen Umgang miteinander, bei dem allerdings entschieden für ein Miteinander ohne Hetze und Hass eingestanden wird. Und das vor allem im Alltag und nicht nur auf Konzerten mit über 3000 Menschen, die ähnlich denken.

Während ich das so denke, wird „nach knapp zwei Stunden […] die verschwitze Masse noch mit der Konfettikanone paniert, dann ist Schluss. Aber alle werden beim nächsten Mal wiederkommen. Um mit allen Freunden eine gute Zeit zu haben.“

FEINE SAHNE FISCHFILET, 24.11.2018, Porsche-Arena, Stuttgart

Foto: Michael Haußmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.