THE WHIP, 29.01.2009, Keller Klub, Stuttgart

The Whip

Fotos: Steffen Schmid

Winterzeit ist Ravezeit! Durch nichts bewiesene Aussage, aber guter Aufhänger für diesen Konzertbericht. Eigentlich ist es sogar eine Falschaussage, denn in diesem extrem ekelhaft kalten Januar 2009 waren The Whip für mich das einzige Konzertereignis.

Support sind die Berliner Fickscheisse. Netter Name, aber die Steilvorlage zur Pointe „Name = Programm“ spar ich mir trotzdem, auch wenn sie nicht falsch wäre. Sagen wir so, eher was für Freunde groben, ungehobelten Lo-Fi-Sounds, zu denen ich nicht gehöre.

The Whip legen ein mitreißendes Set aufs Parkett. Ist das Album noch recht brav und strotzt nicht gerade vor Originalität, so verstehen es die Manchesterboys/girls live den Schwerpunkt auf die electro-dance-Aspekte ihres Sounds zu legen. Die Songs werden so gedehnt und über Minuten hinweg in der Intensität ekstatisch gesteigert, was für wirklich begeisternde Momente sorgt und manchmal an Soulwax oder sogar die Chemical Brothers erinnert. Viel Dynamik ist im Spiel, es wird ordentlich geschwitzt auf der Bühne und im Publikum, und da ist es dann auch nicht weiter schlimm, dass der Gesang wie auf dem Album irgendwie nicht so besonders und ziemlich ausdruckslos ist.
Großartige Liveband, wäre schön wenn sie diese Energie auch auf das nächste Album transferieren könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.