4. SÜDDEUTSCHES MOPS- UND BULLDOGGENRENNEN, 03.-04.09.2016, Neckartalstadion, Wernau

4. SÜDDEUTSCHES MOPS- UND BULLDOGGENRENNEN, 03.-04.09.2016, Neckartalstadion, Wernau

Foto: Michael Haußmann

Man kann sich jetzt natürlich fragen was der Gig-Blog beim Mops- und Bulldoggenrennen will. Auf dem Weg dorthin beginnen wir uns das auch kurz zu fragen. Mit Musik hat das zugegebenermaßen wenig bis nichts zu tun. Wir haben trotzdem Lust. Weil die kleinen Knautschekacker so furchtbar süß sind und weil wir es können. Und irgendwo wird sicher auch mal Musik gespielt.

4. SÜDDEUTSCHES MOPS- UND BULLDOGGENRENNEN, 03.-04.09.2016, Neckartalstadion, Wernau

Foto: Michael Haußmann

Wir sind auf alles vorbereitet und erwarten ehrlich gesagt eine ziemlich freaky Veranstaltung. Das Motto „Möpse und Rammler“ aus der Presseinfo (echt jetzt, das stand da) lässt einiges vermuten. Rammler wegen der Kaninchen, die am Sonntag beim Kanin-Hop (nein, das ist kein neuer Musikstil) im Hoch- und Weitsprungbattle gegeneinander antreten. Ob da jetzt auch wirklich nur männliche Vertreter (Rammler) ran dürfen, wissen wir nicht. Wir vermuten aber, dass sich die Veranstalter einfach nur den zweideutigen Schenkelklopfer nicht verkneifen konnten. Im Vorfeld mussten wir uns schon einiges anhören aus dem Freundeskreis. Von unverständlichem Kopfschütteln über mildes Lächeln bis hin zu ein paar Aaaaaaaws. Und einige sind sogar so begeistert, dass sie uns begleiten.

4. SÜDDEUTSCHES MOPS- UND BULLDOGGENRENNEN, 03.-04.09.2016, Neckartalstadion, Wernau

Foto: Michael Haußmann

Wie gesagt, wir sind auf einiges vorbereitet. Im Neckartalstadion in Wernau angekommen, stellen wir aber schnell fest, dass das eine ziemlich nette Veranstaltung ist. Vor allem wenn man Hunde mag. Und das tun wir definitiv. Bei schönstem Wetter schlendern wir erstmal mit einem (zum sehr fairen Preis) frisch gezapften Hefe an den Ständen vorbei. Fußmatten mit Möpsen vor englischer Fahne, Mops-Schminkspiegel, Mopsgeschirre mit Möpsen drauf, Mops-Ballons für die Kleinen… hier kann man sich mopsmäßig echt eindecken. Aber auch die dunklen Seiten des Hundelebens werden zum Thema gemacht – sogar einen Stand für Tierbestattungen mit Urneneinäscherung gibt es. Getränkestände und Fressbuden ebenfalls. Wir sind also bestens versorgt.

4. SÜDDEUTSCHES MOPS- UND BULLDOGGENRENNEN, 03.-04.09.2016, Neckartalstadion, Wernau

Foto: Michael Haußmann

Überall hechelt und schnauft es, als sich die ersten Hundebesitzer aufmachen zum freien Training. Hauptsächlich Möpse, aber auch Bulldoggen und ein kleiner Chihuahua werden hier heute schon mal versuchen die Konkurrenz einzuschüchtern. Auch uns kommen einige Aaaaaaws über die Lippen beim Anblick der kleinen sabbernden Fellknäule und natürlich darf auch ein Mops-Selfie nicht fehlen. Lustige kleine Kerlchen sind das. Freies Training bedeutet übrigens, dass alle Vierbeiner eine 50-Meter-Bahn langsprinten so schnell sie eben können (oder wollen) und dabei mit der elektronischen Zeitmessanlage auf die Hundertstel genau gestoppt werden. Tricky ist dabei nur die Frage wie man seinen kleinen Racker motiviert. Die Methoden sind dabei so vielfältig wie es die Frauchen und Herrchen selbst sind. Beliebt ist die Vorlaufmethode. Herrchen oder Frauchen rennen schon mal los und gewinnen ein wenig Vorsprung bis der Hund dann losgelassen wird und versucht aufzuholen. Rennt man zu langsam, holt einen der Hund ein und macht dann erstmal gemächlich. Rennt man zu weit, rafft es der kleine Wald- und Wiesenscheißer nicht mehr und schnüffelt lieber am Arsch der Konkurrenz (know your enemy) anstatt loszurennen. Manche ködern mit der Lieblings-Gummiente, andere mit artgerechten Leckerlis.

4. SÜDDEUTSCHES MOPS- UND BULLDOGGENRENNEN, 03.-04.09.2016, Neckartalstadion, Wernau

Foto: Michael Haußmann

Hier und da funktioniert es besser, bei anderen dann schlechter. Die Zeiten der Spitzensprinter liegen bei unter 6 Sekunden. Die Herrchen und Frauchen geben jedenfalls alles. Manch einer kommt fast ins Ziel geflogen oder fliegt nach dem Zieleinlauf tatsächlich der Länge nach hin. Gibt schon viel zu lachen. Auch weil es hier alle irgendwie recht locker sehen. Es wird viel gelacht und die Hunde scheinen einen Mordsspaß an der Abrackerei zu haben. Aber klar: viele Artgenossen, viel Wiese, viel Rumrennen, viel Arschschnüffeln und viel Flirterei. Zwei pimpernde Möpse sind übrigens schon ein sehr spaßiger Anblick. Auch der Moderator macht das extrem charmant. Der gut gelaunte junge Mann mit dem Sex, Möpse & Rock’n’Roll-Shirt feuert die Hunde, die Flocke, Leroy oder Brutus heißen, und ihre Besitzer auf wirklich sympathische Art und Weise ordentlich an, auch wenn er von Hunden – genau wie wir übrigens – nicht all zu viel Ahnung zu haben scheint.

4. SÜDDEUTSCHES MOPS- UND BULLDOGGENRENNEN, 03.-04.09.2016, Neckartalstadion, Wernau

Foto: Michael Haußmann

Wir haben jedenfalls unseren Spaß, auch wenn wir am eigentlich uncoolereren Tag, eben dem freien Training, da sind. Das eigentliche Rennen und natürlich den Kanin-Hop am Sonntag (Weltrekord im Hochsprung liegt übrigens bei etwa einem Meter und der im Weitsprung bei drei Metern) werden wir leider fantasyfilmfestbedingt verpassen. Aber kann gut sein, dass wir nächstes Jahr wieder zum Aaaaaaaw-Machen kommen werden. Möpse und Rammler, Hammer!
4. SÜDDEUTSCHES MOPS- UND BULLDOGGENRENNEN, 03.-04.09.2016, Neckartalstadion, Wernau

Foto: Michael Haußmann

4 Gedanken zu „4. SÜDDEUTSCHES MOPS- UND BULLDOGGENRENNEN, 03.-04.09.2016, Neckartalstadion, Wernau

  • 7. September 2016 um 21:58
    Permalink

    Danke für den Beitrag Ihr habt meinen Mops dreimal abgelichtet :) coool danke :)

  • 19. September 2016 um 23:57
    Permalink

    Hey habt ihr noch weitere Bilder?
    Mfg

  • 22. September 2016 um 09:47
    Permalink

    Was suchst Du denn genau?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.