HANNES ORANGE, 14.04.2015, Kessel.TV Wohnzimmerkonzert, Stuttgart

HannesOrange-16

Foto: X-tof Hoyer

Ein bisschen aufregend war das Ganze ja schon. Als wir beschlossen, die Kessel.TV Radioshow zu starten und diese bei mir im Wohnzimmer zu produzieren, entstand auch relativ schnell die Idee, in diesem Rahmen ab und zu Wohnzimmerkonzerte auszurichten.

Und plötzlich, schon bei der vierten Sendung, war es so weit: An meinem Esstisch saß nicht nur mein Mit-Moderator Philip Mautner, sondern dazu noch unser Studiogast Hannes Steim alias Hannes Orange und dazu noch ein halbes Zimmer voller Gäste.

HannesOrange-06

Foto: X-tof Hoyer

Unserem Konzept folgend haben wir uns mit Hannes zunächst im einstündigen Talk über die Temporary Concept Mall Fluxus unterhalten, die seine Idee war und die er als „Centermanager“ betreut.

Dann ging es ans Eingemachte: Ich war von einem kleinen Akustikset ausgegangen, Hannes brachte so viel Equipment mit, dass die Nachbarn tragen helfen mussten. Aber viel half in diesem Fall viel, und so türmten sich Gitarren, Verstärker, Mischpulte, Boxen, Bassdrum, Keyboard und Loopstation in meinem Erker.

Seine für Hannes Orange typische Singer-Songwriter-Poesie mit deutschen Texten ergänzte er zeitweise mit elektronischer Bassdrum und Synthieflächen, zusammengehalten von einer Loopstation, diesem famosen kleinen Kasten, mit dem man in Echtzeit per Fußtip Arrangements basteln kann.

HannesOrange-26

Foto: X-tof Hoyer

Das war improvisiert und manchmal holprig, machte aber Hannes genauso wie dem Publikum Spaß, und man wäre gern noch ein paar Stunden länger mit nach „Amsterdam“ oder „Wien“ gereist.

Die Sendung samt Konzert gibt es bei Mixcloud zum Nachhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.