TEXTE FÜR DIE EWIGKEIT, 23.01.2014, Merlin Stuttgart

SONY DSC

Foto: Andreas Meinhardt

Ach, dieses Internet. Das bringt Texte hervor, die herunter gescrollt, überflogen, weggeklickt werden. So einer wie dieser hier. Damit das anders wird veranstaltet das Kulturzentrum Merlin „Texte für die Ewigkeit“. In der ersten Ausgabe sind die Konzertblogs dran. Moderiert wird das Ganze von Jan Georg Plavec. Mehr Metaebene und so geht mal gar nicht, als jetzt hier über eine Lesung von Blog-Texten zu schreiben. Dabei waren gefühlsbetont, konzerttagebuch, kulturpegel und wir halt vom giggi-blog, represented bei unseren Top-Schreibern und Top-Vorlesern Christian Baudisch und Michael Setzer.

Da geht’s um erste Texte, große Gefühle, krasse Verrisse. Ganz nach unserem Motto: „Wir sind nicht objektiv. Denn wir lieben Musik.“ Fabian von gefühlsbetont etwa liest vom Andy-Burrows-Konzert im Goldmarks vor zehn Leuten, bei dem der Künstler jedem Gast ein Bier spendiert. Jens vom konzerttagebuch berichtet vom desaströsen Gig von Maximilian Hecker im Keller Klub und Manuel vom Kulturpegel vom Niels-Frevert-Konzert. Ein Text, in dem der schöne Satz „Die Frauen streicheln ihren Männern für das Bringen einer Orangina über den Arm“ vorkommt.

Große Lacher natürlich für den Baudischen Musikantenstadl-Text. Und auch etwas Mitleid, weil er das vier Stunden mitmachte. Michael Setzer liest schöne Sätze über sein schönstes Konzert. Es geht dann noch um Reaktionen, man ist sich einig, dass Fans schon sehr schlimme Menschen sein können, und es gibt ein Best-Of der besten Killers-Kommentare, was ja zu unseren gig-blog-Klassikern zählt, und man heute wohl Shitstorm nennen würde. In der Pause dann reden natürlich alle über Musik. Denn das ist das, was die Leute hier verbindet. Es geht weiter mit Lou Reed, den Waggons am Nordbahnhof oder auch Barry McGuire (hier der One-Hit vom One-Hit-Wonder). Die letzten Texte des Abends sind dann sozusagen die Ersten. So liest Christian seinen ersten Beitrag bei uns (nachzulesen hier) und Micha Setzer seinen von den Black Diamond Heavies, von dem wir am Abend noch dachten, dass das der erste Konzertbeitrag auf einem Stuttgarter Konzertblog war.

Das hier aber war der wirklich erste Artikel, der ever, ever, ever auf einem Stuttgarter Konzert-Blog veröffentlicht wurde. Das steht dann mal so lange in diesem Internet, bis uns einer das Gegenteil beweist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.