QUESTIONS & ANSWERS – der gig-blog-Fragenkatalog Folge 28 mit GISBERT ZU KNYPHAUSEN

Foto: Promo

Zum dritten Mal lädt das Merlin Gisbert zu Knyphausen ein, und diesmal ist das Merlin bereits zu klein für ihn. So spielt Gisbert zu Knyphausen diesen Mittwoch, den 10.11. (20 Uhr) in den Wagenhallen. Wir verlosen 2×2 Karten. Einfach eine Mail mit der Antwort auf die 8. Frage an info[ät]gig-blog[pkt]net schicken. Die Gewinner erhalten eine Antwort.

Und das sagt Gisbert zu Knyphausen zu unseren Fragen:

Deine ersten Assoziationen als du Stuttgart gehört hast?
??

Was war der peinlichste Moment, den du jemals auf der Bühne erlebt hast?
Da gabs eigentlich noch nix, für das ich mich wirklich geschämt hätte.

Was ist dir auf Tour schon alles verloren gegangen?
Haufenweise Kleidung. Pullis, Schals, T-Shirts; ausserdem einige Gehirnzellen.

Wir würden gerne von dir hören, dass deine letzte Platte nicht die Beste war.
Warum?

Welchen Film hast du als letztes im Kino gesehen?
Fishtank

Welches Album hast Du dir zuletzt gekauft?
„Sketches on Sea“ von Sophie Hunger.

Bei welchem Song sieht man dich sofort auf der Tanzfläche?
Bei Beethovens Klaviersonaten kann mich nix mehr halten. Dann wird auch auf den Tischen getanzt.

Der beste Live-Club der Welt?
Die Hasenschaukel in Hamburg

Warum sind deine Konzerte die Besten?
Sind sie ja gar nicht.

Wenn deine Musik ein Essen wäre, wie würde sie schmecken?
Lecker.

Sind die Beatles überbewertet?
Definitiv. Auch nur eine Band. Aber eine von den guten.

Dein größter mentaler Defekt?
Geht euch nix an.

Welche Frage wolltest du unbedingt mal gestellt bekommen?
Interviews über Musik sind langweilig. Wollen wir nicht über was anderes reden?

Du stammst aus einer Winzerfamilie: Ist der Trollinger wirklich so schlecht wie sein Ruf?
Keine Ahnung.

2 Gedanken zu „QUESTIONS & ANSWERS – der gig-blog-Fragenkatalog Folge 28 mit GISBERT ZU KNYPHAUSEN

  • 10. November 2010 um 12:04
    Permalink

    Da hatte der gisi ja mal so richtig hart bock auf interview, des merkt man sofort…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.