Warum bloggst Du?

Southside Fans 2009

Foto: Steffen Schmid

Da bringt uns kessel.tv in die Bringschuld. Sind wir natürlich dabei, bei dem neuen Blog-Spielchen, das auf den Namen „Stöckchen“ hört. Laut kessel.tv geht es darum: „Ein Thema wird von einem Blogger angestoßen, er gibt das “Stöckchen” an den nächsten Blogger weiter, der greift das Thema auf und gibt das Stöckchen wieder weiter. Und so entsteht eine Art Kettenbrief ohne Druck und Verarsche.“

1) Seit wann bloggst du?
Lino: äh, seit dem 29.01.2009.
Anja: Ich bestimmt seit dem 28.01.2009;)

2) Warum bloggst du?
L: Die Idee für den Blog wurde im kleinen Freundeskreis unterbreitet, und wir waren eigentlich alle sofort begeistert, da wir Musik lieben, sowieso oft auf Konzerten sind, und es tatsächlich für Stuttgart sowas in der Art noch gar nicht gibt.
A: Gibt es überhaupt bundesweit so etwas?
L: Außerdem scheine ich wohl einen größeren Mitteilungstrieb zu haben, als ich mir aus Coolnessgründen jemals selber eingestehen würde.

3) Warum glaubst du lesen deine Leser dein Blog?
L: Wirkt jetzt vielleicht total unbescheiden, aber ich denke ein Unterscheidungsmerkmal zu anderen Konzertblogs ist, dass wir meist sehr gute Fotos haben. Außerdem hat jeder von uns seine ganz eigene Art über ein Konzert zu berichten, aber uns alle eint eine große Passion für die Musik und ein ähnlicher Humor. Und, so hoffe ich, vielleicht merkt man das auch beim Lesen.
A: Das Konzert-Angebot ist so riesig. Man kann einfach nicht überall sein. Aus welchen Gründen auch immer. Ist doch super, wenn man so mitbekommt, wie es war. Und wenn alles schön aussieht, ist das natürlich super. Nicht zu verachten, ist natürlich die Kommentarfunktion. Hier kann sich jeder ohne großen Aufwand mitteilen und soll bitteschön auch mal anderer Meinung sein. Durch Blogs hat sich die Kommunikation grundlegend verändert, was ich sehr spannend finde.

4) Banner, Layer Ads, Linkkauf, paid posts. Was hältst du von Werbung in Blogs?
L: Wenn’s gut aussieht….v.a. aber darf’s unsere Unabhängigkeit nicht beeinflussen. Wir sind keine Auftragsschreiber, sondern Musikfans, die das schreiben, was sie denken und fühlen.
A: Paid content geht gar nicht. Gegen Banner habe ich nichts, da ich die auf anderen Seiten selbst ignoriere.

5) Welcher deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?
L: fast alle…Spaß! Vielleicht meine Berichte vom Turiner Festival und Julie’s Haircut in Karlsruhe. Da war viel persönlicher Einsatz dahinter, und da möchte man natürlich von jedem hören, wie toll man das denn so gemacht hat. Bisschen armselige Einstellung, aber so isses halt:-)
A: Alle;)

6) Auf was sollte man deiner Meinung nach bei der Gründung eines Blogs vor allem achten?
L: Wenn man mehrere Leute ist, sollte man darauf achten, dass man gut miteinander klarkommt. Und ein einigermaßen geregelter Workflow schadet auch nix.
A: Und man sollte sich im Vorfeld klar werden, was realistisch zu schaffen ist. Es bringt ja nix, wenn ich in den ersten zwei Wochen jeden Tag etwas Neues blogge, dann aber zwei Monate Leerlauf herrscht. Mir ist es ein Rätsel, wie jemand ein Blog selbst stemmen kann. Bei mehreren Leuten muss natürlich die Kommunikation stimmen.

7) Dein aktuelles Lieblings-Blog?
L: siehe auf unserem Blog unter „Wir empfehlen“
A: dito

8 ) Wie viele Feeds hast du im Moment abonniert und welchen Feedreader benutzt du?
L: So ca. 15; und keine Ahnung wie der Feedreader heißt.
A: Um die 10. Doch ich bin eher oldschool – und gehe meist via Bookmarks drauf.

9) Mac oder PC?
A: Beides.
L: PC! Ich trink nicht so gerne Latte Macchiato in Designer-Cafès.

10) Von wem würdest du gerne die Fragen aus diesem Stöckchen beantwortet haben?
A: Hätte jetzt kessel.tv geantwortet, wenn die uns dieses ominöse Stöckchen nicht zugeworfen hätten.
L: Autorin Cathrin hat ja noch einen sehr tollen Privatblog und macht sowas bestimmt total gerne.

10 Gedanken zu „Warum bloggst Du?

  • 1. Dezember 2009 um 23:21
    Permalink

    ey voll cool. hätten wir das also auch abgehakt, hihi. man muss eben alles mitmachen in der blog welt. da fühlt man sich gleich jünger oder? :)

  • 1. Dezember 2009 um 23:22
    Permalink

    Ich fühle mich um diese Uhrzeit verdammt alt.

  • 1. Dezember 2009 um 23:27
    Permalink

    und geh jetzt heim. mal gucken was morgen die dufte bloggerwelt für uns vorbereitet hat.

  • 2. Dezember 2009 um 14:52
    Permalink

    Apropos Bilder. Das oben ist ja geil. Auch von euch? Das Entsättigte wirkt hammergut.

  • 2. Dezember 2009 um 15:23
    Permalink

    Yepp, Southside 2009.

  • 3. Dezember 2009 um 08:30
    Permalink

    Ich find blogs im allgemeinen ziemlich scheiße. Hier gibt’s aber so einiges gutes zu lesen, wenn auch manchmal ein bissle zu viele Weichspüler drin sind.
    Top war imo der Island-Konzertbericht.
    Flop ist das Fragen&Antworten-Teil: Das Ersprochene von selbstgeilen Bands geht zumindest mir ziemlich auf den Zünder, man muss ihnen beim Ejakulieren nicht unbedingt zugucken. Na ja, wer’s mag … :)

    Ist der Kommentar kritisch genug? ;)

  • 3. Dezember 2009 um 11:56
    Permalink

    @Jo: Ja, das reicht mit der Kritik;) Ich finde, dass man bei Konzerten anderer Meinung sein kann. Ist schließlich ein rein subjektives Erlebnis.

    @Cat: TOLL!

  • 7. Dezember 2009 um 10:58
    Permalink

    @A & L: Als Ab-und-zu-Gig-Blogger sehe ich mich mit Eurer Meinung sehr gut vertreten, danke.

    @Jo: Ich bin der Meinung, dass Musiker, die mit Herzblut ihre eigene Musik live spielen, schon mal eine positiv zu bewertende Leistung erbringen. Dabei ist es erst mal egal, ob es mir gefällt oder nicht. Was meinst Du?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.